femfreq:

Brand new episode of Tropes vs Women is online! Please heed the content warning on this video. It contains some especially triggering scenes of sexual violence.

Also. Anita Sarkeesian veröffentlicht ein Video, in dem sie Sexismus in Computerspielen zur Sprache bringt. Zurück gibt es Beschimpfungen und Drohungen (http://badassdigest.com/2014/08/26/video-games-misogyny-and-terrorism-a-guide-to-assholes/). Die Kommentarspalten zu ziemlich jedem Artikel über Sarkeesian in den Internet-Medien sind voll von Widerwärtigkeiten, weil sich Leute, die sich ausgerechnet als “Gamer” definieren, dazu aufmachen, ihre Videos “kritisch zu beleuchten”.

Dass Sexismus irgendwie schlecht ist, haben diese Leute mitbekommen. Dass sie selber sexistische Arschlöcher sind, die sexistische Bedürfnisse haben (die so ziemlich jeder hat, der in dieser Gesellschaft aufwächst), denen in Spielen eine Betätigungsfläche geboten wird, können sie nicht auf sich sitzen lassen. Das ist ein Widerspruch in ihrem Selbstbild, nach dessen Grundlagen sie sich nicht fragen. Was man ist, in welcher Gesellschaft man lebt und was diese mit einem macht - bis zu diesen Fragen kommt es erst gar nicht. Die Wunde, die diese Gesellschaft in einen hineingehäckselt hat, so dass man Freude daran hat, in Spielen Prostituierte zu prügeln / geprügelt zu sehen oder noch während eines killing spree den Blick auf ein paar titties zu erhaschen - hier wäre sie.

Stattdessen werden die beiden demokratischen Grundprinzipien - also alle Arten von Dummdreistigkeit und Mobbing - aufgeboten, um die Kritikerinnen fertig zu machen. Das Problem, das man mit sich selber hat, wird in einer pathischen Projektion nach außen verlagert. Die Gamer-Deppen, deren jeder Kommentar im Internet ein Angriff auf Vernunft, Geschmack, Gefühl und vor allem einer auf kritische Frauen ist, Deppen, die sich selber zu fiesen und gemeinen Sprechautomaten zurichten, die alle Empathie, Mitgefühl, Zärtlichkeit von sich abspalten, um ihre Gegner niederzudiskutieren und zu verschrecken (http://femfreq.tumblr.com/post/96569154020/yes-please-explain-to-me-again-how-this-has) - ausgerechnet die stellen sich als Opfer dar. Opfer einer Verschwörung von Feministinnen und verräterischen Gutmännern, die ihnen ihre schönen Spiele wegnehmen wollen. Man mag einwenden: So waren sie doch schon immer. Und nicht nur die, die Computerspiele spielen. - Das stimmt (bis auf die Heroen der kommunistischen Bewegung natürlich), aber gerade das ist ja das Traurige, Sherlock! -  und verleitet in einem betrunkenen Zustand zu einem tumblr-Post.

Émile Deroy: Portrait of Charles Baudelaire, 1844

Émile Deroy: Portrait of Charles Baudelaire, 1844

artpedia:

Jan Vermeer - The Geographer, 1668-69. Oil on canvas

artpedia:

Jan Vermeer - The Geographer, 1668-69. Oil on canvas

atrogallery:

Il consiglio alla vendetta
Francesco Paolo Hayez
1851

atrogallery:

Il consiglio alla vendetta

Francesco Paolo Hayez

1851

laurentletadic:

Il consiglio alla vendetta (detail), Francesco Paolo Hayez 1851

laurentletadic:

Il consiglio alla vendetta (detail), Francesco Paolo Hayez 1851

welovepaintings:

Francesco Hayez
Samson and the Lion
1842
Oil on canvas
210 x 162 cm
Galleria d’Arte Moderna, Firenze

welovepaintings:

Francesco Hayez

Samson and the Lion

1842

Oil on canvas

210 x 162 cm

Galleria d’Arte Moderna, Firenze

jordanelse:

Arbeiterklasse und Intelligenz, Werner Tübke, 1973.

jordanelse:

Arbeiterklasse und IntelligenzWerner Tübke, 1973.

jordanelse:

Werner Tübke:

1 & 2:  In the Schillerweg studio, working on the 1:10 scale model of Early Bourgeois Revolution in Germany, 1971-81, now in the National Gallery of Berlin.

3:  Detail of Early Bourgeois Revolution in Germany, oil on canvas, 14 x 123 meters, 1983-87, Panorama Museum of Bad Frankenhausen. 

4:  Early Bourgeois Revolution in Germany in progress, 1984.

5:  Early Bourgeois Revolution in Germany, detail [“time-simulation”?].

6:  Early Bourgeois Revolution in Germany in progress, 1983.

based-shenron:

Never forget

based-shenron:

Never forget

(Quelle: funnyandhilarious, via remifentanil)

Kommunisten früher …

neology:

kate bush - wuthering heights


Joan of Arc by Albert Lynch (1851-1912)
engraving from Figaro Illustre magazine, 1903

Joan of Arc by Albert Lynch (1851-1912)

engraving from Figaro Illustre magazine, 1903

(Quelle: paintingses)

vintagegal:

John William Waterhouse: The Lady of Shalott, 1888

vintagegal:

John William WaterhouseThe Lady of Shalott, 1888

Tags: Freud Hegel


Hylas and the Nymphs (detail) - 1896 by John William Waterhouse

Hylas and the Nymphs (detail) - 1896 by John William Waterhouse

(Quelle: butterflieswhispertodeath, via salomeincrisis)